Astrologie plus

entspricht unserer informationserweiterten Arbeitsmethode, die wir aufgrund unserer langjährigen astrologischen Forschung und Praxis als unverzichtbar erkannt haben.

Das Horoskop der klassischen Astrologie informiert mittels zwölf Tierkreiszeichen, zwölf Feldern und zwölf "Planeten"-Inhalten (Sonne, Mond, zwei Mond-Knoten, acht Planeten).

Ein von uns erstelltes Geburtsthema oder Ereignishoroskop hat eine Vielzahl weiterer wichtiger Informationsträger, darunter die geozentrischen nördlichen und südlichen Planeten-Knoten, Transneptuner, einige Asteroiden und Lilith, sodaß auf dem Radixhoroskop etwa 80 Prozent Mehrinformation zur Verfügung stehen.

Und weil der Mensch nicht beim ersten Atemzug stehen bleibt, sich also weiter ent-wickelt, und die Qualität seiner chrono-genetischen "Festplatte" ständigen, kosmo-rhythmisch angezeigten Veränderungen unterworfen ist, sind Direktionshoroskope wie Sonnenbögen, Sekundär- und Regreß-Horoskope unerlässlich.

Jedes einzelne dieser Direktionshoroskope hat wiederum ca. 80 Prozent Mehrinformation gegenüber dem klassischen Horoskop.

Will beispielsweise ein Vierzigjähriger von Tony Bonin zu einem bestimmten Zeitpunkt astropsychologisch beraten werden, so genügt es nicht, die Radix aufzuschlüsseln. Vielmehr sind zudem die beiden Sonnenbögen, das Sekundär, das Regreß, das Solar und gegebenenfalls das Lunar und das Tageshoroskop informationserweitert zu interpretieren! Alle diese Horoskope sind miteinander vernetzt. Auf diese notwendige Vorarbeit kann nicht verzichtet werden.

In schwierigen Fällen oder bei fehlender Geburtszeit erstellen wir zusätzlich das Sonnenaufgangshoroskop. Mit diesem sekundengenauen Co-Horoskop verfahren wir ebenfalls wie mit einer informationserweiterten Radix und ihren Altersdirektions-Kosmogrammen.

Aufgrund dieser aufwendigen Arbeitsweise können bestimmte Ereignisse mittels Mikro-Schnitten der Raum-Zeit-Qualität aufgeschlüsselt werden: So auf der Basis des Welthoroskops auch Städte-Schicksale, oder die Wahrscheinlichkeit für einen Tornado oder den nächsten Ausbruch eines bestimmten Vulkans etc..

Die Praxis hat in solchen Fällen gezeigt, daß die Chaostheorie überschätzt wird.

Beispiele für die Notwendigkeit des informationserweiterten Horoskops finden Sie in unseren Büchern. 

Siehe unter Literatur I und Literatur II